Dr. Leo Tschöll GmbH

Datenschutzerklärung Online Bewerbung

Datenschutzerklärung

Die Dr. Leo Tschöll GmbH (i.d.F. „Tschöll“) legt sehr großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten von Bewerbern, Mitarbeitern, Vertragspartnern und allen sonst mit uns verbundenen Dritten. Diese Datenschutzerklärung stellt den Rahmen dar und gibt Ihnen Auskunft darüber, wie Tschöll mit personenbezogenen Daten umgeht und diese verarbeitet sowie über die Dauer der Datenspeicherung und Ihre Rechte als betroffene Person.

 

Information für Betroffene gem. Art 13 und 14 DSGVO

Tschöll verarbeitet persönliche Daten ausschließlich auf Grundlage der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des österreichischen Datenschutzgesetzes idF. des Datenschutz-Anpassungsgesetzes 2018 (DSG) und ist entsprechend im Datenverarbeitungsregister der Österreichischen Datenschutzbehörde unter der DVR 537551 gemeldet.

 

Verantwortlicher gem. Art 24 DSGVO

Dr. Leo Tschöll GmbH
DVR-Nummer 537551
Frankgasse 10/12, A-1090 Wien
Telefon: +43 1 712 56 65 – 0
E-Mail: datenschutz@tschoell.at

Der Verantwortliche wird durch den Geschäftsführer Mag. Roland Starha vertreten. Die zu verarbeitenden Daten werden vom Verantwortlichen kontrolliert und verarbeitet.

 

Datenschutzbeauftragter gem. Art 37 ff DSGVO

Bei Tschöll werden im Rahmen unserer Kerntätigkeiten der Unternehmensberatung, der Arbeitskräfteüberlassung und der Personalvermittlung keine umfangreichen Verarbeitungen von besonderen Kategorien von Daten gem. Art 9 oder von personenbezogenen Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten gemäß Art 10 vorgenommen, womit auch kein Datenschutzbeauftragter bestellt wird.

 

Zweck der Datenerfassung

Wir erfassen und verwenden die gesammelten Daten ausschließlich zu folgenden Zwecken:

  • Bereitstellung von Arbeitskräften im Rahmen der Arbeitskräfteüberlassung
  • Übermittlung von Bewerberprofilen im Rahmen der Personalvermittlung
  • Verwaltung von Bewerbungen und Übermittlung von Jobangeboten (interne und externe Bewerber)
  • Durchführung von Unternehmensberatungsleistungen
  • Verarbeitung von Zahlungen im Rahmen des betrieblichen Rechnungswesens und der ordentlichen Buchführung
  • Management unserer Kunden- und Lieferantenbeziehungen (u.a. Auftragsverwaltung)
  • Statistische Zwecke und Meldeverpflichtungen (u.a. Meldung gem. § 13 Abs. 4 AÜG)
  • Betrieb unserer Website
  • Ablage, Speicherung sowie Löschung und Vernichtung personenbezogener Daten.

 

Welche Daten werden erfasst?

Tschöll kann personenbezogene Daten auf verschiedene Arten erfassen, z.B. über unsere Website und Social-Media Kanäle, im Zuge von Veranstaltungen, per Telefon und Fax, durch Bewerbungen (postalisch oder E-Mail), in Verbindung mit einem Recruiting-Prozess oder im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Kunden und Lieferanten.

Personenbezogene Daten sind dabei Informationen, die Ihnen individuell zugeordnet werden können. Wenn Sie sich für eine Position bewerben, können wir die folgenden Arten personenbezogener Daten erfassen:

  • für welchen Job Sie sich bewerben
  • welche Art der Einstellung Sie bevorzugen (Vollzeit, Teilzeit, Geringfügigkeit etc.)
  • Kontaktinformationen (wie Name, Postanschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
  • Daten Ihres Lebenslaufes oder Ihrer Bewerbungsunterlagen (ehemalige Arbeitgeber, Qualifikation, Ausbildung, Motivationsschreiben etc.)
  • Sprachkenntnisse und andere arbeitsbezogene Fähigkeiten
  • Sozialversicherungsnummer
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Bankverbindung
  • Staatsbürgerschaft und Status der Arbeitserlaubnis
  • steuerliche Informationen
  • Informationen über Referenzen und
  • sonstige Informationen, die in Ihrem Lebenslauf oder Bewerbungsunterlagen enthalten sind
  • Informationen, die Sie bezüglich Ihrer beruflichen Interessen angeben und andere Informationen über Ihre Qualifikationen für die Beschäftigung.

Soweit eine ausdrückliche Einwilligung erteilt wurde, können von uns auch die Daten eines Strafregisterauszugs erhoben werden.

Mit Übermittlung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses schriftlich und / oder telefonisch kontaktiert und informiert werden.

Wir suchen die besten Bewerber, unabhängig von Rasse, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Wir benötigen von Ihnen keine Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nach österreichischem Recht oder jedem anderen nationalen oder internationalen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind.

Bitte leiten Sie uns auch keine vertraulichen Interna oder gar Betriebsgeheimnisse Ihres ehemaligen oder gegenwärtigen Arbeitgebers weiter.

 

Mit wem teilen wir Ihre persönlichen Daten?

Wir verarbeiten und übermitteln personenbezogene Daten an Dritte ausschließlich nur, wenn

  • sie Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dazu erteilt haben,
  • die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung der betrieblichen Interessen, sowie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Wir können personenbezogene Daten an Lieferanten weitergeben, die in unserem Auftrag gemäß unseren Anweisungen Dienstleistungen erbringen (vorrangig Personalverrechnung). Wir autorisieren diese Anbieter nicht, die Daten zu verwenden oder offenzulegen, es sei denn, dies ist erforderlich, um Dienstleistungen für uns zu erbringen oder gesetzliche Anforderungen zu erfüllen.

Darüber hinaus können wir personenbezogene Daten über Sie offenlegen, wenn wir dazu gesetzlich, rechtlich oder behördlich verpflichtet sind oder wenn wir der Ansicht sind, dass eine Offenlegung notwendig oder angemessen ist, um physische Schäden oder finanzielle Verluste zu vermeiden.

Die Informationen, die Sie uns mitteilen, werden vertraulich behandelt und nur innerhalb von Tschöll Personal an diejenige Person weitergegeben, die mit einem konkreten Bewerbungsverfahren befasst ist. Gegebenenfalls werden die Informationen an den Kunden, der den entsprechenden Job ausgeschrieben hat, ausschließlich für Zwecke der Stellenbesetzung weitergeleitet.

 

Wie schützen und verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Wir stellen gem. Art 32 DSGVO technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen bereit, um die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten gegen zufällige, unrechtmäßige oder unbefugte Zerstörung, Verlust, Veränderung, Zugriff, Offenlegung oder Nutzung zu schützen.

Um die angemessene Sicherheit und Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten zu gewährleisten, gelten folgende Sicherheitsmaßnahmen:

  • Verschlüsselung von Daten und Kommunikation
  • Starke Benutzerauthentifizierungskontrollen
  • Gesicherte Netzwerkinfrastruktur
  • Netzwerküberwachungslösungen
  • Alarmanlage
  • Mitarbeiter-Verhaltenskodex
  • Verpflichtung zum Datengeheimnis

 

Wie lange speichern wir gesammelte Daten?

Gemäß geltender datenschutzrechtlicher Anforderungen sind wir gem. Art 5 Abs. 1 lit. e DSGVO verpflichtet, personenbezogene Daten umgehend zu löschen, sobald sich der Zweck für die Verarbeitung erledigt hat. In diesem Zusammenhang weisen wir allerdings darauf hin, dass gesetzliche Aufbewahrungspflichten und -fristen einen legitimen Zweck für die Verarbeitung personenbezogener Daten darstellen.

Daten werden jedenfalls von uns in personenbezogener Form bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehung oder bis zum Ablauf geltender Garantie-, Gewährleistungs- oder Verjährungsfristen; darüber hinaus bis zur Beendigung von allfälligen Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden; oder jedenfalls bis zum Ablauf des dritten Jahres nach dem letzten Kontakt mit einem Geschäftspartner, gespeichert und aufbewahrt.

Darüber hinaus werden von uns folgende gesetzliche Aufbewahrungsfristen eingehalten:

Rechnungswesen und Steuerrecht

  • Steuerrechtliche Aufbewahrungspflicht nach §§ 207 Abs. 2 und 209 BAO: 10 Jahre

Vertragswesen

  • Kaufpreisforderung bei beweglichen Sachen nach § 1062 iVm § 1486 ABGB: 3 Jahre
  • Kaufpreisforderung bei unbeweglichen Sachen (aus Vertrag § 1486 ABGB): 30 Jahre
  • Ansprüche aus einem Werkvertrag nach § 1486 ABGB (wenn die Leistung im Rahmen eines gewerblichen oder sonstigen geschäftlichen Betriebs erbracht wurde): 3 Jahre
  • Allgemeiner Schadenersatz nach § 1489 ABGB (Entschädigungsklagen): 3 Jahre (wenn Schaden und Schädiger bekannt) / ansonsten 30 Jahre

Arbeitsverhältnisse

  • Anspruch auf Ausstellung eines Dienstzeugnisses nach § 1163 iVm § 1478 ABGB: 30 Jahre
  • Dienstverhältnis nach ABGB (subsidiär zum Angestellten-Gesetz): Forderungen des Dienstnehmers und Forderungen des Dienstgebers auf Entgelt, Vorschuss und sämtlichen anderen Ansprüchen aus dem Dienstverhältnis nach § 1153 ff iVm 1486 ABGB: 3 Jahre
  • Buchhaltungsrelevante Dienstnehmer-Daten: analog Rechnungswesen und Steuerrecht.
  • Frist zur Geltendmachung von Ansprüchen nach §§ 15 Abs 1 und 29 GlBG wegen Diskriminierung bei Beförderungen bzw. Bewerbungen: 6 Monate ab Ablehnung der Beförderung bzw. der Bewerbung oder gemäß Zustimmungserklärung des Bewerbers Bewerbungsunterlagen längstens 3 Jahre.

 

Welche Rechte haben Sie als betroffene Person?

Als betroffene Person deren persönliche Daten erfasst und verarbeitet werden, haben Sie das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Auskunft beinhaltet neben den personenbezogenen Daten insbesondere auch den Verarbeitungszweck, die Art der Verarbeitung, die Empfänger, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden und werden, die geplante Speicherdauer etc.
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
  • gemäß Art. 21 DSGVO und sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich hinsichtlich der rechtswidrigen Verarbeitung Ihrer Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden. Letzteres ist die österreichische Datenschutzbehörde in Wien.

Letztlich entscheiden Sie selbst über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten. Sollten Sie daher eine Ihrer oben genannten Rechte gegenüber uns ausüben wollen, können Sie sich gerne per Email an datenschutz@tschoell.at wenden. Bitte übermitteln Sie in diesem Fall gemeinsam mit Ihrem Antrag zur eindeutigen Identifizierung eine Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises und unterstützen Sie uns bei der Konkretisierung Ihrer Anfrage durch Beantwortung von Fragen unserer zuständigen Mitarbeiterin hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte geben Sie in Ihrer Anfrage auch an, in welcher Rolle (Mitarbeiter, Bewerber, Lieferant, Kunde, etc.) und in welchem Zeitraum Sie mit uns in Beziehung gestanden sind, um eine möglichst zeitnahe Bearbeitung Ihres Anliegens zu ermöglichen.

 

Nutzung unserer Webseite

Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sogenannten Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website keine Cookies sowie keine Analysedienste wie etwa Google Analytics ein.

 

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten und vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit an technische und gesetzliche Anforderungen anzupassen.

Stand: 25. Mai 2018


Achtung:

Wenn Sie durch das Ausfüllen einer Onlinebewerbung auf diese Seite gelangt sind können Sie dieses Fenster nun schließen und Ihre Bewerbung absenden!

 


Sie haben sich noch nicht beworben? Nutzen Sie unser Online Bewerbungsformular