Dr. Leo Tschöll GmbH

Personalüberlassung

Personalüberlassung

Das Wesen der Personalüberlassung wird durch ein „Dreiecksverhältnis“ bestimmt. Tschöll Personal als Zeitarbeitsunternehmen steht in einem Vertragsverhältnis mit Ihnen als Kundenunternehmen und in einem Dienstverhältnis mit dem Zeitarbeitnehmer. Dieser steht wiederum in einem Beschäftigungsverhältnis mit Ihrem Unternehmen, in dem er seine Tätigkeit ausübt.

Im Überlassungsvertrag sind alle Details der Bereitstellung des Zeitarbeitnehmers geregelt. Der oder die Mitarbeiter bleiben nach wie vor Dienstnehmer von Tschöll Personal als Überlasser und werden nur organisatorisch und arbeitsschutzmäßig Ihrem Beschäftigerbetrieb eingegliedert.

personalueberlassung

Grundsätzlich obliegt Ihnen als Kunden das Weisungsrecht. Tschöll Personal obliegt die gesamte Personalverrechnung und –administration. Ihnen als Beschäftiger obliegt wiederum grundsätzlich nur die Dienstaufsicht und Arbeitszeitbestätigung.

Zeitarbeit ist grundsätzlich das ideale Instrument, wenn Sie Engpässe in der Belegschaft schnell und professionell abdecken müssen, sei es bei Großaufträgen, saisonalen Schwankungen, internen Fehlzeiten durch Karenz, Urlaub sowie Krankenstand oder oder um generell eine höhere Flexibilität als mit Ihrem Stammpersonal zu erreichen.

Dabei ist Zeitarbeit heute bereits weit mehr als ein reines Mittel zur Überbrückung personeller Engpässe. Die Beschäftigungsverhältnisse werden zusehends länger und Unternehmen nutzen verstärkt die Möglichkeit, Mitarbeiter über weitere Zeiträume hinweg zu testen, bevor diese in den eigenen Personalstamm übernommen werden (Try and Hire).

Unternehmen haben aufgrund des volatilen Marktumfelds bzw. der sich immer schneller ändernden Marktbedingungen einen immer größeren nachhaltigen strukturellen Flexibilisierungsbedarf, der durch Zeitarbeit bestmöglich gedeckt werden kann. Neben dieser größtmöglichen Flexibilität kommt die hohe Planungssicherheit bei den Personalentscheidungen der Unternehmen hinzu.

Personalüberlassung – Try and Hire

Diese Sonderform der Arbeitskräfteüberlassung bietet sowohl für Ihr Unternehmen als auch für den Bewerber echte Vorteile, in dem eine “Verlängerung der Probezeit” vereinbart wird, in der sich beide Seiten vor einer Fixanstellung wesentlich besser kennen lernen können als im gesetzlich geregelten Probemonat.

Besonders bei Schlüsselpositionen ist es immens wichtig, bei einem neuen Mitarbeiter die richtige Wahl zu treffen und durch diese längere Probezeit kann wesentlich gründlicher geprüft werden, ob der Bewerber den Anforderungen der zu besetzenden Stelle genügt und diesem Bewerber das entsprechende Vertrauen entgegen gebracht werden kann.

Auf der anderen Seite kann auch der Bewerber in dieser Zeit wesentlich besser beurteilen, ob er sich mit Ihrem Unternehmen, der gelebten Unternehmenskultur, Ihren Produkten bzw. Ihren Dienstleistungen identifizieren kann. Während dieser vereinbarten Probezeit bleibt der Kandidat bei Tschöll Personal angestellt, für Ihr Unternehmen entfallen gegebenenfalls lange Kündigungsfristen.


Mehr Infos zum Thema?

Hier geht es zur Anfrage für Unternehmen.